Bilderverkauf für einen guten Zweck

/ / /
closeup photo of mushroom during golden hour

Ingrid Schmidt-Schwabe und andere präsentieren ihre Werke im Freiwilligenzentrum

Es war ein wunderschönes Ereignis im Goldsteinpark, das im kalten August 2021 vom Freiwilligenzentrum organisierte Märchenfest. Der Wind pfiff um das Zelt, draußen regnete es, und innen saßen geborgen Kinder und Erwachsene und warteten darauf, dass die Tür zum Märchenland sich öffnen würde…

Für alle Anwesenden war der Besuch des Fests mit Märchenfee Rita Maria Fröhle und Märchenerzähler Karlheinz Schudt kostenlos. Finanziert wurde es durch Spenden, genauer gesagt, durch die Einnahmen, die Ingrid Schmidt-Schwabe, 1. Vorsitzende des Freiwilligenzentrum und begeisterte Malerin, anlässlich einer Ausstellung im Herbst 2020 aus dem Verkauf ihrer Bilder erzielt hatte.

Märchenfee Rita Maria Fröhle, die es verstanden hatte, die Kinder mit Gesten und gekonnter Erzähltechnik in ihren Bann zu ziehen, hinterließ bei den Organisatoren des Festes ebenso bleibenden Eindruck wie Eule Emma und Steinkauz Gretel aus dem inzwischen offiziell eröffneten Greifvogelpark und Märchenerzähler Karlheinz Schudt, der mit leuchtenden Augen, mit mal kleinen, mal großen Gesten vor dem geistigen Auge seines Publikums ganze Fabelwelten der Phantasie erschuf.

„Das Fest hat uns allen so viel Spaß gemacht, dass wir es im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholen möchten“, sagt Ingrid Schmidt-Schwabe. Und damit Kinder und Erwachsene auch beim nächsten Mal keinen Eintritt zahlen müssen, stellt sie am zweiten November-Wochenende erneut einige ihrer Bilder im Freiwilligenzentrum aus in der Hoffnung, aus dem Verkaufserlös das Märchenfest 2022 finanzieren zu können. Die Bilder können Sie vorab schon auf der homepage sehen: Schmidt-Schwabe.de

Bei der Aktion ist Schmidt-Schwabe nicht allein; an der Ausstellung für den guten Zweck beteiligen sich Mitglieder des Kunstvereins Bad Nauheimer mit eigenen Werken. Das sind bis jetzt Frauke Ahlers, Uta Gruyters , Barbara Heinisch,  Ernest Phillipelli,  Vera Stein und aus dem Fundus des inzwischen verstorbenen Stadtverordnetenvorstehers Gerhard Hahn, der im vergangenen Jahr seine Unterstützung der nächsten Aktion angekündigt hatte, wird dessen Witwe Maria Hahn einige Bilder zur Verfügung stellen.

Zusätzlich zu den vielen Gemälden wird auch passend zur Jahreszeit selbstgetöpferte dekorative Weihnachtskeramik angeboten. Von Türschildern, Weihnachtsbaumanhänger bis zum Tisch-Schneemann kann vieles gegen eine entsprechende Spende das eigene Zuhause bald verschönern.

Neues aus unseren Projekten:

black smartphone near person

Online Fortbildungen im November

Im November gibt es wieder viele kostenfreie Online-Fortbildungen für ehrenamtliche und Organisationen. Bei den Veranstaltungen…

Ehrenamtskalender 2023

BVVV 12.2021IMG_20211214_0001 Ehrenamtskalender 2023 – Interkulturell lautet das Motto Die Kalender liegen im Bürgerbüro, in…