19.06.2019 Innere Stärke entwickeln.

 Seminar aus der Reihe „Hilfe für Helfer“.„Achtsamkeit und Resilienz“. Referentin ist Adela Yamini, Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin, examinierte Krankenschwester und staatlich anerkannte Erzieherin Wann haben Sie zuletzt ganz bewusst geatmet, ohne dabei irgendwas anderes zu tun oder an etwas anderes zu denken? Die globalisierte, pluralistische Welt bietet Menschen eine Vielzahl von Möglichkeiten, aber auch ein optimales Gefühl von Gewissheiten und Sicherheit. Der Möglichkeit …

Mehr

Seminar am 25.06. Erfolgreiches Fundraising

  Wie finden gemeinnützige Organisationen Spender und Sponsoren? Verantwortliche und Mitarbeitende in Vereinen wünschen sich stets ihre Projekte realisieren zu können. Häufig scheitert dies jedoch an einem zu engen finanziellen Spielraum. So liegt die Idee nahe, beispielsweise über Spenden und Sponsoring Drittmittel zu akquirieren. Ein solches »Fundraising« will jedoch gut vorbereitet und gut umgesetzt werden. Zu eng ist mittlerweile die …

Mehr

Lesecafé mit Leselernhelfern und Jule Heck

Frühlings-Lesecafé des Freiwilligenzentrums   Ein „Danke“ für alle Vorlesepaten/innen in den Kitas , den Seniorenheimen und die neuen „Mentorinnen, die Leselernhelfer in den Schulen, sowie leseinteressierte Mitbürger, ist der Gedanke des Freiwilligenzentrums dieses mittlerweile schon traditionelle „Cafe“ zu veranstalten. Herr Bürgermeister Klaus Kreß begrüßte sieben neue Leselernhelfer und freute sich, dass die Mentorinnen durch Verbesserung der Sprach- und Lesekompetenz den …

Mehr

29.05. Frei sprechen mit Mikrofon

 „Keine Angst vorm Mikrofon – Sicher sprechen vor Publikum“ Eine Begrüßung, oder einen Rechenschaftsbericht bei der Hauptversammlung, zu halten, ist kein Hexenwerk. Viele Menschen sind aber unsicher, wenn sie vor einer großen Gruppe sprechen sollen. Die Wirkung der Sprache auf die Zuhörer ist entscheidend für Aufmerksamkeit und Akzeptanz. Man sollte auch wissen, wie lang oder kurz eine Rede sein darf, …

Mehr

Aus der Verzweiflung rausholen

Von Isabell Steinhauer, Wetterauer Zeitung v.6.5.2019. Die Aktion Silberstern des Freiwilligenzentrums (FWZ) bietet im Wetteraukreis Schulungen für Unternehmen, Vereine und Organisationen zum Krankheitsbild Demenz an. Die Seminare werden über das Land Hessen finanziert, die Teilnahme ist kostenlos. Infos gibt es unter Tel. 06032 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim.de Jährlich erkranken in Deutschland 300 000 Menschen an Demenz. Da die …

Mehr

Repair-Café am 20.3. um 15:00 Uhr

Wegwerfen? Denkste! Wohin mit dem defekten Wasserkocher, dem kaputten Fahrrad oder der nicht mehr funktionierenden Tür am Schränkchen. Viel zu oft werden Gegenstände, die nicht mehr funktionstüchtig sind, einfach weggeworfen. Oftmals sind nur kleine Reparaturen nötig und der Schaden ist wieder behoben. Aber wie und wer macht’s? Genau hier setzt das Repair Café Bad Nauheim an. Repair Cafés, mit der …

Mehr

Lesecafé am 10.4. um 14:30 Uhr mit Jule Heck

für alle Leseinteressierten im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, in 61231 Bad Nauheim. Eingeladen ist die Autorin Jule Heck. Sie liest aus Ihrem Buch: “ Der letzte Preusse – Tod im Schatten der Burg“. Das Lesecafé wurde eingerichtet um den vielen Vorlesepaten, die meist als „Einzelkämpfer“  in Kindertagesstätten und Seniorenheimen tätig sind,  eine Austausch- und Fortbildungsmöglichkeit zu bieten. In einem moderierten Gesprächskreis …

Mehr

Seminar Vereinssteuerrecht am 16.04.

um 18.30 Uhr. Hier können Sie den Vortrag herunterladen. Link:  Grundlagen des Vereinssteuerrechts Wie ist die Buchhaltung eines gemeinnützigen Vereins aufgebaut? Was verbirgt sich hinter den vier Tätigkeitsbereichen „Ideeller Tätigkeitsbereich“, „Vermögensverwaltung“, „Zweckbetrieb“ und „Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb“? Welche steuerlichen Konsequenzen ergeben sich aus den einzelnen Bereichen? Was ist ein umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer? Was ist bei der Tombola zur Weihnachtsfeier zu beachten? Wie werden korrekt …

Mehr

SOS Rettung aus der Dose

Nicht nur für Senioren! Für alle! Besonders wenn Sie allein leben! Aber auch in einer Partnerschaft! Wer hat nicht schon einmal von einem Notfall gehört, bei dem nicht schnell genug geholfen werden konnte, weil wichtige Informationen nicht zur Hand waren? Die Patientenverfügung im Wohnzimmerschrank, der Medikamentenplan in der Küchenschublade, der Impfpass in der Brieftasche, der gepackte Krankenhauskoffer auf dem Kleiderschrank. Fast unmöglich, für unkundige Rettungskräfte, an wichtige Informationen heranzukommen. Eine Notfalldose, in der alle relevanten Angaben enthalten sind, soll hier Abhilfe schaffen.

Mehr