2018 Ausblick auf Aktivitäten und Seminare

Ausbildung zu Senioren-und Demenzbegleitern

Wir sind Bildungsträger für die Ausbildung zum Senioren- und Demenzbegleiter

Jeweils 2 x im Jahr im Frühjahr und im Herbst finden die Seminare statt

 

  • Seminar, Beginn: 23.02.2018 (18:00 bis 21:00 Uhr) Infoabend

 

  1. Curriculum .Curriculum SB 17-2018 mit Zeiten

Ort:      

Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim

Kosten:

Das 90-stündige Seminar wird über die Qualifizierungsmaßnahmen des Landes Hessen finanziert.

Es fallen nur Kosten für Arbeitsmaterial und Verpflegung an.

 

 

Einsatzstelle für Senioren– und Demenzbegleiter

Sprechstunden für Senioren und pflegende Angehörige        

gefördert vom Land Hessen und den Pflegekassen über §45 c SGB XI

Wir sind Einsatzstelle für Senioren- und Demenzbegleiter

Sprechstunde freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr

Ort:: Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim

Kosten: kostenfrei

Im Rollstuhlgerechten Fahrzeug können die Hilfesuchenden abgeholt werden

 

 

 

Sprechstunden für Senioren und pflegende Angehörige

Alzheimersprechstunde

Sprechstunde dienstags von 10:00 bis 12:00 Uhr

  • Alzheimersprechstunde (alles rund um Demenz) durchgeführt von einer Pflegebegleiterin
  • Sprechstunde für pflegende Angehörige, für den Einsatz von Senioren- und Demenzbegleitern und rechtliche Fragen Kosten: kostenfrei

Im Rollstuhlgerechten Fahrzeug können die Hilfesuchenden abgeholt werden

 

 

Demenzcafé

gefördert vom Land Hessen und den Pflegekassen über §45 d SGB XI

Wir führen jeden Freitag von 14:30 bis 17:00 Uhr ein Demenzcafé als Auszeit für pflegende

Angehörige und ihre demenziell erkrankten Partner mit einem moderierten Gesprächskreis durch.

Ort:

jeden 1., 3. Und 4. Freitag i.M. im Demenzja, Carl-Oelemann-Weg 14, 61231 Bad Nauheim (wir haben die Begegnungsstätte dafür angemietet),

jeden 2. Freitag i. M. in der Caféteria im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim

Zeit: 14:30 bis 17:00

Kosten: kostenfrei

Im Rollstuhlgerechten Fahrzeug können die Hilfesuchenden abgeholt werden

 

 

 

Hilfe für Helfer—Seminare

Wir führen 6 x im Jahr „Hilfe für Helfer“ – Seminare durch. Die Seminare beinhalten

Vorträge von Ärzten, Fachvorträge von Pflegebegleitern und anderen qualifizierten Referenten

als Information für Seniorenbegleiter und als Info- und Austauschplattform für pflegende Angehörigem.

Ort: in der Cafeteria im Erika-Pitzer-Begegnungszentrum, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim

Zeit: 18:30 Uhr

Kosten: 3.00 Euro, für Mitglieder kostenfrei

Im Rollstuhlgerechten Fahrzeug können die Teilnehmer abgeholt werden

 

Termine   1. Halbjahr       13.03.2017         19.04.2017           17.05.2017         21.06.2017

Vorschau 2. Halbjahr       20.09.2017         18.10.2017

 

Das Freiwilligenzentrum lädt ein zum Vortrag „Hörgeräte“

Der Vortrag beginnt am 13. März um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Referent ist Christian Bach, Hörgeräteakustiker in Bad Nauheim.

Schick, elegant, „trendy“! Die Hörmonster der Großeltern sind ausgestorben, denn die Hersteller haben brillante Designer eingestellt. Diese spielen so virtuos mit Form, Farbe und Material, dass die Hörgeschädigten begeistert sind und ihre „Schmuckstücke“ mit Stolz tragen. Und für die ganz Zaghaften: Es gibt die Geräte auch praktisch unsichtbar.

Wir laden Sie ein zu einem Vortrag des Hörgeräteakustikers Christian Bach, in dem Sie alles über Hördiagnose, Ausprobieren, Anpassen erfahren. Er verspricht Ihnen ein wahrlich ein „offenes Ohr“ für alle Ihre Fragen zu haben.

Rund jeder fünfte Deutsche, so schätzt man, hat ein eingeschränktes Hörvermögen. Viele ahnen davon nichts oder wollen es nicht wahrhaben. Fatal, denn Hörprobleme betreffen nicht nur die Ohren, sondern auch das Gehirn: Bei Schwerhörigkeit verkümmern bestimmte Areale für die Schallverarbeitung.

Je früher ein Nachlassen des Hörvermögens erkannt und entsprechend behandelt wird, etwa durch die Verwendung von Hörgeräten, desto besser ist das für das Gehirn. Studien haben gezeigt, dass die Leistungsfähigkeit des Gehirns von Schwerhörigen gegenüber normal Hörenden deutlich schneller nachlässt. Selbst bei einer leichten Hörminderung sind Beeinträchtigungen möglich.

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim

 

 

Das Freiwilligenzentrum lädt ein zum Vortrag „Bewegung ist das A und O

Der Vortrag beginnt am 19. April um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Referentin ist Maren Sykora von der Seniorenresidenz in Bad Nauheim.

Körperliche Aktivität und Gesundheit stehen in einem engen Zusammenhang. Regelmäßige Bewegung hilft beim Gesundbleiben – vor allem im Alter

Da Bewegung präventiv gegen Demenz und psychische Krankheiten wirkt, versuche ich, den Leuten Spaß an Bewegung zu vermitteln“, erklärte Projektleiterin Maren Sykora von der Seniorenresidenz.

Bewegung ist das A und O um den Bewegungsapparat fit zu halten und dient der Prävention für das Herz-Kreislaufsystem. Wichtig ist ein ganzheitliches Bewegungsmuster inklusive des Trainings von Kraft und Beweglichkeit.

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim

 

Das Freiwilligenzentrum lädt ein zum Vortrag „Leichtes Gedächtnistraining für Senioren“ 

Der Vortrag beginnt am 17. Mai um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Referentinnen sind Ingrid Schmidt-Schwabe und Martina Huber vom Freiwilligenzentrum Bad Nauheim

Gehirnjogging für Senioren ist sehr gefragt, denn es ist wichtig so lange wie möglich geistig fit zu bleiben. Es trainiert das  und hält den Geist fit. Und macht dabei auch noch Spaß! Das Gehirn will genauso gefordert werden wie unsere Muskeln. Wer seine grauen Zellen nicht regelmäßig auf Trab hält, der spürt die altersbedingte Vergesslichkeit stärker. Mit Gehirnjogging trainieren Sie gezielt Ihre Konzentration und Ihr Kurzzeitgedächtnis. Aber auch Denkspiele und jede Form von Denksport gehören zu diesem Seminar und regen Gehirnregionen an, die mit der Zeit bei jedem Menschen etwas nachlassen.

Wie beim Muskelaufbau wird mit dem Gehirnjogging die Leistung nach und nach gesteigert. Schon wenige Minuten am Tag reichen, um einen spürbaren und nachhaltigen Effekt zu erzielen. Die Übungen stellen zudem eine spannende Herausforderung dar. Ein regelmäßig trainierter Geist bleibt länger fit und leistungsfähig. Dadurch erhöht sich auch die Lebensqualität. Wer immer voll da und konzentriert ist, bewältigt die Herausforderungen des Alltags im Alter leichter.

Mit der Teilnahme an diesem Seminar halten Sie Ihr Gehirn in Bewegung. Probieren Sie es aus und stärken Sie Gedächtnisleistung  und Konzentrationsvermögen auf spielerische Art.

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim

Das Freiwilligenzentrum lädt ein zum Vortrag „Wie finde ich das richtige Altenheim“. 

Der Vortrag beginnt am 21. Juni um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23, 61231 Bad Nauheim. Referentin ist ist Susanne Mandler von der Seniorenresidenz Bad Nauheim.

……………………………

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim

 

Das Freiwilligenzentrum lädt ein zum Vortrag „Plötzlich Pflegefall

Der Vortrag beginnt am 20. September  um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23. Referentin ist

20.09.2018

  1. Plötzlich Pflegefall- was ist zu tun – Wer zahlt für wen die Pflegekosten?
  2. Schwerbehindert – Welche Hilfsmittel gibt es für Barrierefreiheit im häuslichen
  3. Umfeld? Wer übernimmt die Kosten?

Referentin ist Ellen Benölken vom VdK Kreisverband Friedberg

  1. Pflegefall

Manchmal geht es schneller als man denkt, ein Unfall, ein Schlaganfall oder schlicht das vorangeschrittene Alter lassen Angehörige oder einen selbst zum Pflegefall werden. Im Seminar erhalten Sie einen Überblick darüber was Sie bei einem plötzlichen Pflegefall tun sollten und wer gesetzlich für wessen Kosten aufkommen muss. Werden ältere Menschen zum Pflegefall, kann es nämlich teuer werden. Die wenigsten Pflegebedürftigen bekommen so viel Rente und haben so viele Rücklagen, dass sie die Pflegekosten selbst tragen können. Auch die Leistungen der Pflegeversicherung reichen in der Regel nicht aus.

  1. Schwerbehindert

Menschen mit Behinderung brauchen ein spezielles Umfeld, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Ein Um- oder Neubau zur Herstellung von Barrierefreiheit kann ein komfortables Wohnen mit Behinderung für sie ermöglichen.

Mit der Schaffung des § 554a BGB Barrierefreiheit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass viele Menschen nur durch einen behindertengerechten Umbau ihrer Wohnung oder des Treppenhauses in ihrem gewohnten Umfeld weiter leben können.

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim

 

 

18.10 Biografie, Referentin Maria Weisser oder

           Gefühlswelt, Referentin Adela Yamini