Vortrag „Plötzlich Pflegefall“ am 20.09.218

DER VORTRAG FÄLLT AUS WEGEN EINES UNFALLS DER REFERENTIN. Der Vortrag beginnt am 20. September  um 18:30 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte, Blücherstr. 23.  Referentin ist Ellen Benölken vom VdK Kreisverband Friedberg.  Plötzlich Pflegefall- was ist zu tun – Wer zahlt für wen die Pflegekosten ?  Schwerbehindert – Welche Hilfsmittel gibt es für Barrierefreiheit im häuslichen Umfeld? Wer übernimmt die Kosten?

  1. Pflegefall

Manchmal geht es schneller als man denkt, ein Unfall, ein Schlaganfall oder schlicht das vorangeschrittene Alter lassen Angehörige oder einen selbst zum Pflegefall werden. Im Seminar erhalten Sie einen Überblick darüber was Sie bei einem plötzlichen Pflegefall tun sollten und wer gesetzlich für wessen Kosten aufkommen muss. Werden ältere Menschen zum Pflegefall, kann es nämlich teuer werden. Die wenigsten Pflegebedürftigen bekommen so viel Rente und haben so viele Rücklagen, dass sie die Pflegekosten selbst tragen können. Auch die Leistungen der Pflegeversicherung reichen in der Regel nicht aus.

  1. Schwerbehindert

Menschen mit Behinderung brauchen ein spezielles Umfeld, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Ein Um- oder Neubau zur Herstellung von Barrierefreiheit kann ein komfortables Wohnen mit Behinderung für sie ermöglichen.

Mit der Schaffung des § 554a BGB Barrierefreiheit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass viele Menschen nur durch einen behindertengerechten Umbau ihrer Wohnung oder des Treppenhauses in ihrem gewohnten Umfeld weiter leben können.

Der Vortrag kostet 3 Euro (für Mitglieder des Freiwilligenzentrum und der Ehrenamtsagentur Friedberg ist er kostenlos). Anmeldung unter Tel. 06032/920359 oder 509924 oder per E-Mail an fwz@fwz-badnauheim